SABINE BÜTTNER

WEIHNACHTSGESCHICHTEN AUS DEM TAUNUS

Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus von Sabine Büttner
Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus von Sabine Büttner

 

 

 

  

 

Ein schönes Bändchen

zum Schmökern und zum Verschenken.

 

 

Titel: Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus

Autorin: Sabine Büttner

Verlag: Wartberg Verlag

 

 

24 Kurzgeschichten, 20 Fotos, 80 Seiten

Schwarz-Weiß, Buchformat ca. 13 x 21 cm, Hardcover, fadengeheftet, erhältlich im Buchhandel und beim Verlag

 

 

 

 

Ein hübsches Buch zum Schmökern

und zum Verschenken.

 

Preis: 11,90 €

ISBN 978-3-8313-3000-3


 

 

„Erinnerungen verschenken“ ist das Motto des 1984 gegründeten nordhessischen Wartberg Verlages aus Gudensberg, in dem das Bändchen Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus von Sabine Büttner 2017 erschienen ist. Erinnerungen sind die Initialzündung sowohl für die Gründung des Verlags als auch für die Autorin, dieses Büchlein zu verfassen.

  

Das Buch von Sabine Büttner gibt den Blick frei auf teilweise sehr private, besinnliche, aber auch kuriose Ereignisse und Traditionen im winterlich-weihnachtlichen Taunus. Die Weihnachtszeit ist eine zumeist emotional besonders aufgeladene Zeit, die mehr als jede andere Befindlichkeiten und Aktivitäten verstärkt. So streift die Geschichte „Weihnachten vergessen“ rührend die Demenz eines Elternteils. In „Was die Leut so alles anstelle...“ stellt eine Familie mit notorisch meckernden Kindern die Nähe von Ostern und Weihnachten her. 

 

Es könnte passieren, dass man spätestens nach der dritten Geschichte schon versucht ist, das ganze Jahr über Bethmännchen oder Lebkuchen zu naschen und die Leckereien sogar auch selber herzustellen. Die Rezepte und die interessanten Entstehungsgeschichten liefert die Autorin Sabine Büttner gleich mit. Urig wirkt das Heimweh des Frankfurter Bankers, das ihn veranlasst, in seinem properen Einfamilienhaus eine Hausschlachtung durchzuführen. Am Ende weiß man, wie es geht. Originell sind die Fertigung von Klöße-Quirlen aus Weihnachtsbäumen in Bad Schwalbach und das Weihnachtsbaum-Schnittmuster aus Treisberg. Eine Geschichte erinnert nicht an die Fastenzeit vor Ostern, sondern auch an die Fastenzeit im Advent und die Erfindung von hochkalorischem und stark alkoholischem Nahrungsersatz. Amerikanischen Soldatenfamilien aus Camp King in Oberursel sind die Bräuche des Thanksgiving zu verdanken, bei der Infusionsbesteck mit Kanülen zum Einsatz kommt.

 

Wer sich disziplinieren möchte, liest die Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus so sparsam, wie er die Türchen des Adventskalenders öffnet: jeden Tag nur eine. Das Werk von Sabine Büttner hält dann bis zum Heiligabend, denn für jeden der 24 Tage gibt es eine eigene kurzweilige schöne Geschichte. Humorvoll macht die Autorin den Leser hin und wieder mit der hessischen Mundart vertraut. 

 

Das sorgfältig hergestellte Büchlein Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus ist eine Einladung und es ist ein Geschenk. Sterne und Eiskristalle auf tannengrünem Grund des Covers und ein Mann mit einer Tanne unterm Arm entfachen das Interesse an den weihnachtlichen Geschichten. Mit lebendiger Erzählweise und mit vielen Fotos erfahren wir Neues übers Schenken, Überraschen und über die weihnachtlichen Traditionen und Gebräuche aus dem Taunus. 

 

  

Autorin Sabine Büttner ist bekannt durch ihre Büttenreden und die über das Jahr verteilten Vorträge ihrer hessischen Gedichte und Geschichten im Stand-Up-Format. Sie ist Krankenschwester und arbeitet in einer Arztpraxis. Ihr Buch Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus ist in allen Buchhandlungen erhältlich und auch direkt beim Verlag: www.wartberg-verlag.de

 

 

Die Titel der Kurzgeschichten:

1.    Hurra, ein Mädchen ist geboren!

2.    Essen am Heiligen Abend

3.    Die Bethmännchen

4.    E Worschtkisch zu Weihnachde

5.    Eine quirlige Weihnachtbaumentsorgung

6.    Adventszeit – Fastenzeit

7.    Auf dem Weihnachtsmarkt im Hessenpark

8.    Weihnachtsfeier im Verein

9.    Der ausgehöhlte Schokoladen-Nikolaus

10. Ein Weihnachtsbesuch auf der Burg Runkel

11. Thanksgiving findet nicht nur in Amerika statt

12. Laternenwanderung zum Harald-Quandt-Gebäude

13. Was die Leut‘ so alles anstelle

14. Schweinisches Rodelpech am Pechberg

15. Die Ameisenstraße im Kronberger Forst

16. Ski heil

17. Die Handtaschenqueen von Wehrheim

18. Very britisch in Kronberg

19. Das Weihnachtspuzzle

20. Weihnachten vergessen

21. Die Weihnachtsgurke

22. Die Weihnachtsbaumspitze

23. Mama, wo wohnt eigentlich der Weihnachtsmann?

24. Die Geschichtenerzählerin

 

 

Schlagworte:

Zu 1.: Sitten, Bräuche, Taunus, Christkind, Weihnachtsmann, Zweiter Weltkrieg, Feldpost, Vogelstimmen, Kriegskinder; zu 2.: Würstchen mit Kartoffelsalat, Sulzbach im Taunus, gepökelte Schweinezunge, gepökelte Rinderzunge, Schlachtung, Bad Camberg, Spargel; zu 3.: Bethmännchen, Frankfurt am Main, Rhein-Main-Taunus-Gebiet, 18. Jahrhundert, Jean Jaques Gautennier, Paris, Friedrichsdorf, Simon Moritz von Bethmann, 1838, Benten, Mandeln, Marzipan New Kochbuch, Max Rumpolt, 1581, Patrizierfamilie, Goethehaus, Villa Ariadne; zu 4.: Geldinstitut, Weilrod, Kräuter- und Gemüsegarten, Hausschlachtungen, Saubütt, Fleischbeschau, Mezzelsupp, Worschtsupp, Wursterei; zu 5.: Weihnachtsbäume, Bad Schwalbach, Klößequirl, Zwörbel, Heimatvertriebene; zu 6.: Fastenzeit, Adventszeit, Fastenmahlzeit, Starkbier, Christstollen, Martinsgans, Schokolade, der Lebendige Adventskalender; zu 7.: Hessenpark, Freilichtmuseum, Weihnachtsmarkt, Getümmel, Glühwein, Apfelwein; zu 8.: Verein, Geldgeschenke, Schrottwichteln; zu 9.: Schokoladen-Nikolaus, Haarklammer, Osterhasen; zu 10.: Burg Runkel, Diakonissenmutterhaus Salem, Tante Onnegena, Schlafcouch, Rittergeschichten; zu 11.: Thanksgiving, USA, amerikanische Kasernen „Camp King“, Oberursel, Soldaten der Army, deutsch-amerikanisches Event, „Warm and Spicy Autumm Punch“,  Infusionsbesteck, Injektion, Bubble Beer, Turkey; zu 12.: Bad Homburg, Libanon-Zeder, Architekt Friedrich Asche, Harald-Quandt-Holding, Freiwillige Feuerwehr Gonzenheim, Wahrzeichen, Winterwanderung, TSC Ober-Erlenbach, Lichterkarawane, 4000 Kerzen; zu 13.1: keine Familie, Heiligabend, Krankenhaus, Geschichten, Weihnachtslieder; zu 13.2: Weihnachtsbaumbeschaffung, Treisberg

 

 

Kontakt:

Autorin Sabine Büttner über Facebook oder den Verlag

 

Wartberg-Verlag GmbH

Im Wiesental 1

34281 Gudensberg

Telefon: 0 56 03 - 93 05-0

E-Mail: info@wartberg-verlag.de

Website: www.wartberg-verlag.de  

 

 

Buchbesprechung Weihnachtsgeschichten aus dem Taunus von Beatrix van Ooyen, April 2018