DR. SUSANNE VROBEL: fRACTAL TIME

Why a Watched Kettle Never Boils

 

 

STRESS ODER LANGEWEILE? - EINE ANTWORT: DIE FRAKTALE ZEIT

 

In der Galerie der Trinkkuranlage des Kunstvereins Bad Nauheim stellte am 03.06.2018 Dr. Susanne Vrobel ihre fraktale Zeittheorie vor, die unsere Zeitwahrnehmung beschreibt: Nacheinander und Gleichzeitigkeit sind unabhängige zeitliche Dimensionen, die im Jetzt des Beobachters bzw. Teilnehmers zu einer verschachtelten Struktur verbunden werden. Durch Lernen und Kontextualisieren kann die Zeitdichte verändert werden: Langeweile und Hektik sind vermeidbar. 

 

In der Meditation wird die ausgedehnte Zeitlänge absichtlich herbeigeführt, um die "störende" Umwelt auszuschließen. Ebenso kann die ausgedehnte Zeittiefe und das Zusammenschnurren der Zeitlänge einen "Aha-Moment" hervorbringen: Durch Kontextualisierung erfolgt eine Bedeutungsänderung.

 

Die eigentlichen physischen Anwendungen erfolgen durch Antizipation in Robert Rosens Sinne und führt zu Otto Rösslers Endophysik: Wenn ich Prozesse meiner Umwelt zeitlich antizipieren kann, erweitere ich meine zeitliche Ausdehnung (äußerliche Prozesse werden so "verinnerlicht", dass man sich dessen nicht mehr bewusst ist) und es kann ein Gefühl von "flow" entstehen - der perfekten Mischung zwischen Über- und Unterforderung. Das Gegenteil ist ebenfalls möglich - äußert sich jedoch meist in pathologischen Zuständen.

 

Zeitlänge in der direkten Erfahrung und in der Erinnerung

Thomas Mann, Zauberberg:

 

 

"Leere und Monotonie mögen zwar den Augenblick und die Stunde dehnen und 'langweilig' machen,aber die großen und größten Zeitmassen verkürzen und verflüchtigen sich sogar bis zur Nichtigkeit. Was man Langeweile nennt, ist also eigentlich vielmehr eine krankhafte Kurzweiligkeit der Zeit infolge von Monotonie: große Zeiträume schrumpfen bei ununterbrochener Gleichförmigkeit auf eine das Herz zu Tode erschreckende Weise zusammen: wenn ein Tag wie alle ist, so sind sie alle wie einer; und bei vollkommener Einförmigkeit würde das längste Leben als ganz kurz erlebt werden und unversehens verflogen sein." 

 

 

 

Das Buch

"Fractal Time - Why a Watched Kettle Never Boils" (Studies of Nonlinear Phenomena in Life Science): 14 by Susie Vrobel (2011-03-07), engl., 297 Seiten, gebunden, zahlreiche Fotos und Grafiken 

 

 

Die Autorin

Dr. Susanne Vrobel ist Autorin zahlreicher Lehrwerke für neue Sprachen (Englisch, Chinesisch), wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Bücher zum Thema "Zeit", insbesondere ihrer fraktalen Zeittheorie, sowie einer Sammlung lokaler persönlicher Erinnerungen aus den 60er und 70er Jahren mit dem Titel "Wetterauer Geschichten". Sie unterrichtet Kunst und Englisch am Burggymnasium.

 

 

Kontakt

Dr. Susanne Vrobel

Ernst-Ludwig-Ring 2

61231 Bad Nauheim

Germany

 

Telefon:     06032 3491746

E-Mail:       susanne.vrobel@t-online.de

 

___________________________________________________________

 

 ibiomath.org | inbiosa.eu | irianc.org 

2017 JPBMB Focused Issue on Integral Biomathics: The Necessary Conjunction of Western and Eastern Thought Traditions for Exploring the Nature of Mind and Life  *

* free promotional access to all focused issue articles until June 20th 2018 

____________________________________________________________

 

www.contemporary-art-gallery.de

www.if-online.org

www.vrobel.com

www.letzte-ruhe-im-virtuellen-raum.de

www.e-learning_content.de 

 

 

 

22.07.2018

Foto: Beatrix van Ooyen