SCHÄTZE: KERAMIK IN HESSEN

Die Reise in den eindrucksvollen Vogelsberg und die Begegnung mit der Geschichte der Keramik und ihren Liebhabern verführt unverhofft zum Schwärmen.  (Bildergeschichte in Arbeit / 17.06.2018)

Wächtersbacher Steingutfabrik
Wächtersbacher Steingutfabrik
Einladung ins Brachttal-Museum
Einladung ins Brachttal-Museum
Wächtersbacher Steingut - Keramik-Museum Lindenhof
Wächtersbacher Steingut - Keramik-Museum Lindenhof

 

Juni 2018

 

KERAMIK-MUSEUM LINDENHOF UND BRACHTTAL-MUSEUM, SOWIE DER INDUSTRIEKOMPLEX DER WÄCHTERSBACHER KERMIK: EINE EXKURSION MIT PASCAL HESS M.A. UND DR. JASMIN BEHROUZI-RÜHL, KUNSTGEWERBEVEREIN FRANKFURT

 

Die 1832 gegründete Wächtersbacher Steingutfabrik ist eines der außergewöhnlichsten und frühesten Beispiele für die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts. Als Infrastrukturmaßnahme der Grafen von Ysenburg-Wächtersbach für die verarmte Landbevölkerung hat sich rasch einer der wichtigsten und innovativsten Steinguthersteller entwickelt. Bis heute hat sich der Fabrik-Komplex erhalten und dokumentiert die Entwicklung von Industriearchitektur vom englischen Landhaus bis hin zu freitragenden Flugbeton-Gewölben. Das Keramik-Museum Lindenhof, begründet und betrieben von Marlies und Klaus-Dietrich Keßler beinhaltet eine umfangreiche Sammlung hochwertiger Keramiken vom Biedermeier bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts. Anlässlich seines 150. Geburtstages sind bis zum 15.012.2019 im Brachttal-Museum Christian Neureuthers Arbeiten zu sehen. Er ist der Erfinder des Wächtersbacher Jugendstils.