NIKOLAUS HEISS

ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE VIRTUELL - ARCHITEKT + AUTOR + FOTOGRAF + DENKMALSCHÜTZER

Der Jugendstil verbindet Darmstadt und Bad Nauheim

Großherzog Ernst-Ludwigs Inspiration und Schaffenskraft waren schier unerschöpflich. Ihm hat Hessen und haben Darmstadt und Bad Nauheim über die wunderschönen Jugendstilanlagen hinaus viel zu verdanken. - Nikolaus Heiss ist eine Kapazität. Er ist unter anderem Architekt, Fotograf, Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher, Denkmalschützer und Koordinator der Mathildenhöhe im Auftrag der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Coronabedingt musste leider der Vortrag "Der Jugendstil in Darmstadt und Bad Nauheim" am 04.04.2020 entfallen. Wir haben uns schon so gefreut!

 

 

Auszeichnung

Denkmalpflege als Berufung und Lebensaufgabe, - Nikolaus Heiss erhielt im Februar die

"BDA-Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2019/2020".

 

 

 Laudatio 

Laudatio vom Bund Deutscher Architekten Hessen, Joachim Klie am 27.02.2020 im Museum Wiesbaden: Eigentlich wird die Auszeichnung für Baukultur bewusst nicht an Architekten verliehen, sondern an andere mit dem Bauen und Planen verbundene Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um gute Architektur, um den Architektur-Diskurs, um das baukulturelle Engagement und die Vermittlung von Architekturqualität verdient gemacht haben. Nikolaus Heiss erhält die Auszeichnung, obwohl er Architekt ist. Im Rahmen seiner langen beruflichen Tätigkeit durchlief er viele und unterschiedliche Phasen der Beschäftigung mit Architektur und Stadtplanung, angefangen vom freiberuflich entwerfenden Architekten, Mitarbeiter in stadtplanenden städtischen Institutionen bis zu seiner Tätigkeit als Denkmalpfleger der Stadt Darmstadt. Unter seiner Ägide entwickelte sich diese Institution und diese Tätigkeit zu einer eher »universellen« baukulturellen Disziplin mit außerordentlicher Wirksamkeit im städtischen Umfeld. An der Expertise von Nikolaus Heiss kam niemand vorbei, denn der denkmalpflegerische Begriff wurde durch seine Arbeit neu und erweitert interpretiert – entschlackt von der reinen restaurierenden Erhaltung und damit zum Baustein einer erneuernden Stadtgestaltung. Vielfältig war und ist bis heute dabei die Art und Weise seines Wirkens: als Amtsleiter, als Berater und Vortragsredner, als Führer durch die Stadtgeschichte, als Autor herausragender Publikationen und als Dozent in diversen Hochschulen. Dieses Engagement ging und geht weit hinaus über den eigentlichen Berufsauftrag und -alltag und wurde so zur Berufung. Auch jetzt noch mag man – zumindest in Darmstadt – auf Nikolaus Heiss nicht verzichten: Die Bewerbung zum Welterbe Künstlerkolonie Mathildenhöhe Darmstadt hat er wesentlich mit gestaltet und bleibt auch weiterhin in diesem und anderen Vorhaben engagiert. Und sobald man in historisch gewachsenem oder kritischem Umfeld eventuell etwas bauen möchte, sollte man vorher bei ihm anrufen – dann geht nichts schief.

Die Stadt Darmstadt hat mit der Zuerkennung ihrer bronzenen Verdienstplakette an Nikolaus Heiss bestätigt: Denkmalpflege ist weit mehr als Erhaltung, sondern wichtiger Bestandteil der Stadtentwicklung und damit prägend für die gesamte Stadt. In ihrer Bedeutung für die Baukultur bestimmt sie durch Nikolaus Heiss – auch innerhalb ihres Bildungsauftrags – maßgeblich die gesamte Kultur der städtischen Gesellschaft.

 

 

Aktuellste Publikation

www.liebig-verlag.de

 

Darmstadt, Wissenschaftsstadt, die Stadt, in der auch die Künste leben. Slogans und Etiketten prägen das Denken über die Stadt. Das zweisprachige Fotobuch von Nikolaus Heiss zeigt Darmstadt, das ca. 380 Jahre Hauptstadt-Funktionen hatte und Fürstenresidenz war, nicht nur historisch und repräsentativ, es zeigt die Stadt als Wohn- und Wissenschaftsort, in ihren Funktionen als Arbeitsplatz, als Ort für Freizeit und Erholung mit Gärten und Parks. Die Fotos sind eine Hommage an eine Stadt der Vielfalt und Vielgestaltigkeit, der Kultur und Forschung, der Liberalität und Weltoffenheit in Mitteleuropa.


Mathildenhöhe in Darmstadt, Foto: Nikolaus Heiss
Mathildenhöhe in Darmstadt, Foto: Nikolaus Heiss
Sprudelhof in Bad Nauheim, Foto: Oliver Groß
Sprudelhof in Bad Nauheim, Foto: Oliver Groß

Nikolaus Heiss

Wilhelm-Leuschner-Straße 15

64293 Darmstadt

Telefon: 06151 4290494 und 0151 19648435

E-Mail: mail@nikolausheiss.de

Website: nikolausheiss.de

*