musik

ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE 2018

Volker Rebell repräsentiert unter anderem die Beatles - www.volker-rebell.de


Volker Rebell, Musikjournalist, Radiomoderator und Buchautor, war in den sechziger Jahren Beat-Bubi mit eigener Band, hatte von 1970 bis Ende 2008 allwöchentlich eine eigene Personality-Show im Hörfunk des Hessischen Rundfunks („Volkers Kramladen“, „hr3-rebell“) und war insgesamt 40 Jahre lang (von 1970 bis 2010) freier Mitarbeiter in verschiedensten Programmen des hr. Seit 2009 ist sein „Kramladen“ über das Webradio ByteFM zu hören. Ein eigenes Podcast-Radio (www.radio-rebell.de) ist in Vorbereitung.

 

Neben seinen Radiosendungen ging er immer wieder mit eigenen Live-Programmen auf Tournee durch hessische Kulturzentren, Konzerthallen und Kleinkunsttheater („Heinrich Heine goes Pop“, „Die Beatles & Beate - Beatles meets Comedy“, „hin & weg - eine musikalische Weltreise“, „Pop & Poesie“ usw.) Das aktuelle Tourprogramm trägt den Titel „Dylan auf Deutsch“: Songs und Prosatexte von Bob Dylan werden in eigener deutscher Nachdichtung im Stile eines musikalisch-literarischen Kammerpop-Programms neu interpretiert – gemeinsam mit dem Schauspieler Moritz Stoepel und dem Cellisten/Multiinstrumentalisten Christopher Herrmann.

 

Zum 75. Geburtstag von Sir Paul McCartney erschien Im Juni 2017 Volker Rebells aufwändige Mediabox „Paul McCartney: YESTERDAY & Heute - eine Hommage in Songs, Worten und Texten“, mit 5 Hörbuch-CDs und zwei Büchern im repräsentativen Schuber, graphisch gestaltet vom „fünften Beatle“ Klaus Voormann. Im Herbst 2017 eröffnete er seine „Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie“ in Offenbach, ein Forum für Musik, Literatur, Kleinkunst, Performance und Ausstellungen.

Download
HoerbuchPaulDemo-Ausschnitt.MP3
MP3 Audio Datei 9.2 MB

orgelmusik

ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE 2017

 

Frank Scheffler ist Konzertorganist und Kantor der Evangelischen Gemeinde Bad Nauheim. Ihm haben wir ein ganz besonderes Erlebnis zu verdanken! Er schenkte der ersten Ernst-Ludwig-Buchmesse eine wunderbare Impression auf der Orgel der Dankeskirche!

Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und zu Rhein, Namensgeber der Buchmesse und seine Gemahlin Eleonore sind Schirmherren der Dankeskirche, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sprudelhof, dem Ort der ersten und der Trinkkuranlage, der zweiten Buchmesse befindet. Ernst Ludwig förderte Kunst und Kultur in vielfältiger Weise. So freuen wir uns sehr darüber, dass unser Wunsch in Erfüllung ging: Symbolisch wurden die Klänge der historischen Orgel im Badehaus 7 am 09.04.2017 um 10:10 Uhr und um 17:50 Uhr in den Raum geschickt. - Wer die Klänge nicht verpassen wollte, dem war empfohlen, sich die Uhrzeiten merken. - Die Klänge verhallten jeweils bereits nach etwa 2 Minuten! 

 

www.evangelisch-in-bad-nauheim-dankeskirche

 

 



 

INTERVIEW

 

Das Schicksal der Orgel

Ein Interview von Bruno Rieb, Internetzeitung Der neue Landbote mit Frank Scheffler während der Ernst-Ludwig-Buchmesse am 09. April 2017 (Foto: Petra Ihm-Fahle):

 

Eine beeindruckende Orgel-Improvisation erklang zur Eröffnung und zum Abschluss der Buchmesse. Die war in der Dankeskirche aufgenommen worden. Kantor Frank Scheffler hat sie gespielt. Die Dankeskirche sei berühmt für ihre Akustik, deshalb habe er dort unbedingt Kantor werden wollen, sagt Scheffler. Die Orgel der Dankeskirche gehört zu den größten in Hessen. Sie ist 1906 gebaut worden. Der Klang dieser 111 Jahre alten Pfeifen sei „absolute Weltklasse“, schwärmt der 1970 geborene Musiker Scheffler. Auch die Kirche selbst habe eine „fantastische Akustik“.

 

Allerdings wurde 1965 gut zwei Drittel der rund 3000 Pfeifen ersetzt. Leider haben sie nicht die Qualität der ursprünglichen Pfeifen, beklagt Scheffler. Deshalb spiele er bei Konzerten vor allem auf den Registern mit den alten Pfeifen und mischt die neueren nur im notwendigsten Maße hinzu.

 

Spenden vonnöten

Unabhängig davon steht eine Renovierung der alten Walcker-Orgel an. Die Pfeifen müssen von Pilzbefall gereinigt werden, und die Zugänge zu den Pfeifen müssen Instandgesetzt werden. Derzeit wird im Kirchenvorstand über ein Sanierungskonzept und auch die Kosten gesprochen. Spenden werden – wie für alle Projekte der Kirchengemeinde entgegen genommen.

 

Wer speziell für die Sanierung der Kirchenorgel spenden will, überweist unter dem Stichort „Orgel“ auf das Spendenkonto der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Nauheim bei der Volksbank Mittelhessen, IBAN: DE83 51390000 0089328403, oder bei der Sparkasse Oberhessen, IBAN: DE09 51850079 0030001621.

 

Im Bereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Nassau arbeiten übrigens 120 hauptamtliche Organisten, sagt Frank Scheffler. Leider nehme die Zahl der Kirchenmusik-Studenten in neuester Zeit ab. Dabei sei die Kunst des Orgelbaus aktuell auf nie gekannten Höhen. In Kassel sei zum Beispiel eine drei Millionen teure Orgel für die Marienkirche im Bau. Auch die Komponisten lieferten interessante neue Werke für Orgeln.

 

Ernst Ludwig und das Gesamtkunstwerk Dankeskirche

Download
EINWEIHUNG DER DANKESKIRCHE
Dankeskirche 1906.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.8 MB