VERÖFFENTLICHUNGEN

ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE 2018

Die Gemeinschaft der Trinkkuranlage bekam Zuwachs: Qantco - Network Consulting! Willkommen!
Die Gemeinschaft der Trinkkuranlage bekam Zuwachs: Qantco - Network Consulting! Willkommen!

Domain www.bad--nauheim.de

wird zugunsten der Ernst-Ludwig-Buchmesse

zum Kauf angeboten - WZ, 06.01.2018

"Elvis ließ den Knoten platzen" - Domain wird zugunsten der Ernst-Ludwig-Buchmesse zum Kauf angeboten - , WZ, 06.01.2018, Text: ooy+bf, Fotos: Rüdiger Puls
"Elvis ließ den Knoten platzen" - Domain wird zugunsten der Ernst-Ludwig-Buchmesse zum Kauf angeboten - , WZ, 06.01.2018, Text: ooy+bf, Fotos: Rüdiger Puls

Wetterauer Zeitung / 14. Dezember 2017 / Frauke Ahlers

Schillerndes Doppelleben

www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Schillerndes-Doppelleben

"Es ist weder Zufall noch Fügung, dass diese zwei einander über den Weg liefen: Die Griesheimerin Barbara Hauck, als Autorin ambitioniert mit der hessischen Geschichte befasst, und die Bad Nauheimerin Beatrix van Ooyen, stets rührig rund um den Jugendstil und mit Blick auf die Ernst-Ludwig-Buchmesse unterwegs." Frauke Ahlers, WZ

 

BLOG / 01. Dezember 2017 / Max Teschner

Lesung im Hochzeitsturm

Am 22. November, wenige Tag vor Großherzog Ernst Ludwigs 149sten Geburtstag, stellte Barbara Hauck im Fürstenzimmer des Hochzeitsturmes auf der Mathildenhöhe in Darmstadt vor geladenen Gästen ihr neuestes Buch „Capriolen“ vor.

 

Nach „Ludwigs Lust: Unstandesgemäße Liebschaften im Hause Hessen-Darmstadt“ und „Mords-Fälle: Verbrechen und Todesfälle im alten Darmstadt“, veröffentlichte Barbara Hauck im Booy-Verlag ihr drittes Buch: „Capriolen: Die Männerfreundschaften des letzten hessischen Großherzogs Ernst Ludwig“. Mit Blick über Darmstadt und unter künstlerischen Wandmalereien im Hochzeitsturm las Hauck vor etwa dreißig geladenen Gästen, darunter Journalisten und Kulturexperten.

 

Nach einer kurzen Einleitung von Beatrix van Ooyen, Veranstalterin des Abends und Verlegerin des Buches, begann Autorin Barbara Hauck mit ihrer sehr abwechslungsreichen Lesung. So las sie einige Auszüge vor, die beschrieben, wie das Fürstentum auf Ludwigs Neigungen reagierte und welche Einflüsse diese auf das Ansehen der Monarchie hatten. Auch ging es um verschiedene Verhältnisse Ludwigs zu Männern und zu Frauen und warum es ihn ausgerechnet auf die italienische Insel Capri verschlug. Gleichzeitig gab die Autorin mit diesen Textstellen auch Einblicke in den historischen Kontext. Sie zeigte zudem Bilder und trug Gedichte des Großherzogs vor, die er in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfasst hatte. Hauck schreibt sehr lebendig, amüsant und dennoch sachlich stets korrekt. Mit ihrer sorgfältigen und intensiven Recherche deckte die Autorin und Expertin für hessische Geschichte die bis dahin größtenteils noch unbekannte Seite Ernst Ludwigs auf: seine ambivalenten Beziehungen zu Männern.

 

Nach der circa dreißigminütigen Vorstellung stellten die Zuschauer rege Fragen und tauschten sich beim anschließenden kleinen Sektempfang lebhaft aus. Offenbar schuf Barbara Hauck mit ihren „Capriolen“ ein willkommenes Forum für einen bereits vorhandenen Redebedarf.

 

Der interessante Leseabend im tollen Ambiente ermöglichte viele Einblicke in Ernst Ludwigs Leben. Das Buch ist im Buchhandel und direkt beim Verlag erhältlich. Weitere Termine für öffentliche Lesungen und die Ernst-Ludwig-Buchmesse sind auf der Homepage des Verlages und der Buchmesse zu finden. www.booy-verlag.de und www.ernst-ludwig-buchmesse.de  Max Teschner

Detail Deckengemälde im Fürstenzimmer des Hochzeitturmes auf der Mathildenhöhe in Darmstadt - Foto: Max Teschner
Detail Deckengemälde im Fürstenzimmer des Hochzeitturmes auf der Mathildenhöhe in Darmstadt - Foto: Max Teschner
CAPRIOLEN - Lesung von Barbara Hauck am 22.11.2017 im Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe in Darmstadt - Foto: Max Teschner
CAPRIOLEN - Lesung von Barbara Hauck am 22.11.2017 im Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe in Darmstadt - Foto: Max Teschner

Frankfurter Rundschau / 25. November 2017 / Jens Joachim

print

Kl. Auszug: "Ernst Ludwig und seine Liebhaber - Ein neues Buch enthüllt die bisher weniger bekannten homoerotischen Seiten des vor 80 Jahren verstorbenen letzten hessischen Großherzogs - Der letzte hessische Großherzog Ernst Ludwig, der heute vor 149 Jahren geboren wurde und von 1892 bis 1918 regierte, ist im Darmstädter Stadtbild noch immer sehr präsent."... Die Autorin Barbara "Hauck will die Affären nicht moralisch bewerten..." "Geradezu anrührend, poetisch und schwärmerisch sind etwa die Zeilen ... an seinen geliebten Alex: Du weißt es nicht, wie ich dich liebe ..." Jens Joachim, FR

Wetterauer Senioren-Journal

25. November 2017 / Annette Hausmanns

Kl. Auszug: "Kunstvolle Schöpfungen - Gisela Adam fertigt Papier und geheftete Bücher" ..."Fast stockt einem der Atem, wenn man diese schönen Schöpfungen sieht. Erst recht, wenn man ein solch kostbares Unikat in den Händen hält."... Gisela Adam gehört bei der zweiten, erheblich vergrößerten Auflage der Ernst-Ludwig-Buchmesse zu den ausstellenden Kunsthandwerkern. Vom 23. bis 25. März 2018 wird die Buchmesse mit Kunstgalerie die Trinkkuranlage beleben. Auf diese Messe freue sie sich ganz besonders, ist Gisela Adam nach Ausstellungen unter anderem im Frankfurter Museum für Angewandte Kunst von derenen außergewöhnlichen Charme und Potenzial für Bad Nauheim überezugt: "Ein Erfolg, auf den man sich freuen kann." Annette Hausmanns

BLOG / 22. November 2017 / Beatrix van Ooyen

Exklusive Präsentation:

"Capriolen - Die Männerfreundschaften des letzten hessischen Großherzogs Ernst Ludwigs"

Barbara Hauck stellte im Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe in Darmstadt vor geladenen Gästen ihr neuestes Buch vor.

Buchcover: Capriolen von Barbara Hauck
Buchcover: Capriolen von Barbara Hauck

buch-findr.de/buecher/capriolen-3

Die nächsten Gelegenheiten, die Autorin und ihr Werk kennenzulernen war:

Donnerstag, 30. November 2017, 20 Uhr in der Buchhandlung Schlapp in Darmstadt-Eberstadt und ist:

Freitag, 02. März 2018, 19 Uhr im Heizwerk Bad Nauheim anlässlich der Ernst-Ludwig-Buchmesse 2018

(Karten: Stadtmarketing Bad Nauheim)

Stimmen zum Buch: "Sehr gut erarbeitet und sehr gut geschrieben." - "...respektvoll und ohne den befürchteten Voyeurismus." - "...die Ikone Ernst Ludwig wurde nicht angekratzt."

Landbote / 29. November 2017 / Bruno Rieb

Zur Buchrezension Landbote von Bruno Rieb, 29.11.2017: landbote.info/grossherzog-ernst-ludwig


Kl. Auszug: "Im Saal der Trinkkuranlage ist Platz für rund 60 Aussteller, deutlich mehr, als im Badehaus 7 des Sprudelhofs ausstellen konnten. Sie habe damals einigen Interessenten absagen müssen, sagt van Ooyen. Die gesamte Trinkkuranlage wird in die Bücherschau einbezogen. Alle anderen Mieter  beteiligen sich laut van Ooyen mit Lesungen in ihren Räumen: der Kunstverein, die Tanzschule, die Cocktailbar, das Restaurant Tafelspitz." Bruno Rieb


veröffentlichungen

ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE 2017

Fotos von Mathias Wendel, Federal Solutions

Ausstatter und Unterstützer, denen wir einiges zu verdanken haben - so auch der Jugendstilverein-Modegruppe und vielen Sponsoren

 

WZ / 26. Juli 2017 / Von Petra Ihm-Fahle

Der außerirdische Elvis, Schreibwettbewerb zur Ernst-Ludwig-Buchmesse: Junge Preisträger ausgezeichnet, Text und Foto: Petra Ihm-Fahle, WZ 26.07.2017
Der außerirdische Elvis, Schreibwettbewerb zur Ernst-Ludwig-Buchmesse: Junge Preisträger ausgezeichnet, Text und Foto: Petra Ihm-Fahle, WZ 26.07.2017
Die erste Ernst-Ludwig-Buchmesse im Sprudelhof, Stadtjournal Bad Nauheim, Text und Fotos: Florian Jung
Die erste Ernst-Ludwig-Buchmesse im Sprudelhof, Stadtjournal Bad Nauheim, Text und Fotos: Florian Jung


"Stimmen zur Ernst-Ludwig-Buchmesse 2017"

Die Buchmesse wurde vielfach in Zukunft noch wesentlich größer gewünscht.

Es war zeitweise aufgrund des Andrangs kein Durchkommen möglich. - Das wird in Zukunft anders sein. Versprochen.

"Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir die Ernst-Ludwig-Buchmesse als Forum ausrichten konnten."

Petra Ihm-Fahle und Beatrix van Ooyen

 

 

Franzelchen Verlag - 20. April 2017

Es hat mir sehr gut auf der Buchmesse gefallen. Ich habe gute Geschäfte gemacht und es war eine sehr schöne Atmosphäre. Viele Interessante Menschen konnte ich kennenlernen. Viele Grüsse aus dem Schwabenland an Sie und Bad Nauheim. PS: Ein sehr hübsches Städtchen

 

Der neue Landbote - 19. April 2017

Die Buchmesse war eine Pioniertat! Es hat sich gezeigt, dass das Interesse an einer regionalen Messe groß ist, auch weil immer mehr Publizisten zu ihren eigenen Verlegern werden. Wir haben viele interessante Gespräche geführt und sind froh, dabei gewesen zu sein.

 

NOTEPLEXX – 18. April 2017

Die Ernst-Ludwig-Buchmesse war ganz offensichtlich ein voller Erfolg. Das freut uns wirklich sehr. - Wir sind sehr froh, dass Ihnen unsere NOTEPLEXX Infodisplays solch eine große Hilfe waren, ob als Wegweiser, Lesungsliste oder im Café.

 

ARTEMIDE - 18.April 2017

Es freut uns von ganzem Herzen, dass die Veranstaltung so viel positives Feedback erfahren hat und Artemide ein kleiner feiner Beitrag sein durfte. Es ist schön zu sehen, dass kulturelle Werte weiter so liebevoll gepflegt werden. Wir danken Ihnen dafür! Herzliche Grüße!! Ihr ARTEMIDE-Team

 

Michael Schlenger - 18. April 2017

Die durchweg gute Resonanz von Besuchern und Anbietern zeigt, dass die Veranstalterinnen alles richtig gemacht haben und eine Wiederholung anstreben sollten. Die Buchmesse war ein in vielerlei Hinsicht vorbildliches Kulturprojekt, das zeigt, welche inspierende Kraft der Bad Nauheimer Sprudelhof auch nach 100 Jahren noch entfaltet.

 

Ellen Krieger - 17. April 2017

Die Buchmesse Bad Nauheim, ein gelungener Event und ich bin gerne dafür angereist. Meine Erwartungen wurden voll übertroffen. Eine Bereicherung für Aussteller und Besucher, und ein Feedback direkt mit dem Leser mit Anregungen und regem Austausch. Ich freue mich auf die nächste Buchmesse und wünsche mir von Herzen, dass es klappt und sie stattfinden kann! Ein dickes Dankeschön an die Veranstalter, auch für diesen mutigen Schritt.

 

Doris Daubertshäuser - 17. April 2017

Bad Nauheim ist um eine Attraktion reicher geworden. Ich wünsche mir, dass so eine großartige Veranstaltung wieder stattfindet, am liebsten jedes Jahr … Wie das gehen kann, haben uns Beatrix van Ooyen und Petra Ihm-Fahle mit viel Kreativität und Liebe gezeigt. Mein DICKES LOB und ANERKENNUNG. Ich bin in Bad Nauheim geboren und fühle mich dieser Stadt von Herzen verbunden. Es hat mich deshalb besonders gefreut, meine Talente hier in die Buchmesse einzubringen …und es ist einfach klasse zu sehen, wie viele kreative, schreibende und zeichnende Menschen unsere Region zu bieten hat. Ich melde mich hiermit schon mal an, zur nächsten Ernst-Ludwig-Buchmesse in Bad Nauheim.

 

Gisela Kalow - 15. April 2017

Liebe Frau Ihm-Fahle, herzlich danke ich für die Fotos. - SIE HABEN ETWAS SEHR, SEHR WICHTIGES ANGELEGT: "Bürger-Beteiligung", Sozial-Kunst nenne ich es für mich - mittlerweile. Bitte, bitte, weitermachen! Innigen, dankbaren Gruß, auch an Frau van Ooyen, Ihre Gisela Kalow,  Überzeugungstäterin :-)

PS: Sandte gerade an meine Tischnachbarin Sonja Böckmann einen Gruß ( der Smiley-Stein ist von ihr )

Gruß von Gisela Kalow an Sonja Böckmann 15. April 2017
Gruß von Gisela Kalow an Sonja Böckmann 15. April 2017

Hans-Ulrich Halwe - 12. April 2017

Ich möchte ein ganz dickes Lob für die Buchmesse aussprechen!

 

Markus Becker - 12. April 2017

Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Buchmesse im Sprudel, über die ich viel Positives vernommen habe.

 

Bianca Batzke - 11. April 2017

Ein wundervoller Tag auf der Buchmesse ist zu Ende. Die Resonanz für mein Buch war sehr erfolgreich. Tolle Menschen und ein grosses Lob an die Organisatorinnen Petra Ihm-Fahle Freie Journalistin und Beatrix van Ooyen. Sehr interessante Aussteller und ein tolles Ambiente. Wir sagen Danke!

 

Dr. Rhena Butros - 11. April 2017

Ich möchte einfach nur Danke sagen für diese wundervolle sehr gelungene Veranstaltung am Sonntag im Sprudelhof. Eine Buchmesse in Bad Nauheim in diesem Ambiente zu initiieren ist genial. Davon braucht die Welt (Gesellschaft) mehr. Aber nicht im Sinne von noch größer, schneller, weiter,  sondern gut dosiert um die Sinne und den Geist zu laben. Ich hoffe daher auf eine Fortsetzung. Nochmals ganz herzlichen Dank Ihnen und allen, die Sie unterstützt haben.

 

Günter Hofmann - 10. April 2017

Mein Kompliment! Ich hoffe, dass die Buchmesse eine Dauereinrichtung in Bad Nauheim wird!

 

Uli Aechtner - 10. April 207

Ich fand es wirklich rundum schön! Hoffentlich gibt es ein nächstes Mal! Das war ein wunderbarer Event gestern! Nicht nur perfekt bis ins Letzte durchgeplant, sondern auch soo schön gestaltet! Alles hat gepasst, die Location, die Musik, die einheitliche Gestaltung in Weiß mit den güldenen Bonbons und die Damen in ihren Kostümen. Ich bedanke mich herzlich, dass ich teilnehmen durfte. Ich habe es vor allem genossen, so viele liebe und interessante kreative Menschen kennenzulernen und wiederzutreffen.

 

Petra Zeichner - 10. April 2017

Vielen Dank an die beiden Organisatorinnen Beatrix van Ooyen und Petra Ihm-Fahle, an die anderen Autorinnen und Autoren, Journalisten von " Der neue Landbote", Besucherinnen und Besucher und alle, die ich hier vergessen habe.

 

Jule Schwachhöfer -  9. April 2017

Herzlichen Dank an Beatrix van Ooyen und Petra Ihm-Fahle für die sehr gelungene Buchmessen-Premiere in Bad Nauheim. Ich habe "alte" Autoren und Autorinnen getroffen und neue kennen gelernt. Unser Verlag fand reges Interesse. Es war ein richtig guter Tag, eine fantastische Erfahrung. Ich freue mich schon auf 2018!

 

Axel Bertrand - 9. April 2017

Ernst-Ludwig-Buchmesse Bad Nauheim. Ein absolutes Highlight. Privat organisiert. Chapeau! Petra Ihm-Fahle und Beatrix van Ooyen haben unserer Kurstadt ein hervorragendes Event rund um das Thema Buch geschenkt. Vielen Dank und bis zum nächsten Mal!

 

Lily Konrad  -  9. April 2017

Ein superschöner Messetag (Ernst-Ludwig-Buchmesse in Bad Nauheim) geht zu Ende. Tolle Gespräche, sehr gute Verkäufe und ein unglaublich schönes Jugendstil-Ambiente. Mein Lieblingsdialog des heutigen Tages: Interessentin (zeigt auf Staub von den Sternen): "Ist das ein Krimi?" Ich (bedauernd): "Nein, das ist ein Roman."  Gerade will ich sie darauf aufmerksam machen, dass meine Tischnachbarin Krimis hat, da erklärt mir die Interessentin: "Gut! Ich mag nämlich keine Krimis." Na, da war sie doch richtig bei mir ...

 

Konrad Dörner - 9. April 2017

Als "früher Vogel" die 1. Ernst-Ludwig-Buchmesse im Badehaus 7 in Bad Nauheim besucht. Das Interesse ist schon um diese Uhrzeit riesengroß. As early bird visiting the first Ernst-Ludwig-bookfair in the Badehaus 7 of Bad Nauheim. A lot of traffic at this time.

 


Download
EINLADUNG ZUR ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE.jpg
JPG Bild 47.0 KB
Download
PLAKAT ERNST-LUDWIG-BUCHMESSE 2017.jpg
JPG Bild 248.8 KB

Sonderveröffentlichung, WZ 09.04.2017, linke Seite
Sonderveröffentlichung, WZ 09.04.2017, linke Seite
Download
WZ-Buchmesse-6-4-2017-linke-Seite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 376.8 KB
Sonderveröffentlichung, WZ 09.04.2017, rechte Seite
Sonderveröffentlichung, WZ 09.04.2017, rechte Seite
Download
WZ-Buchmesse-6-4-2017-rechte-Seite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 444.3 KB

Gießener Allgemeine Zeitung / 06. April 2017 / Von Sabrina Dämon  

Drastisch, realistisch, weiblich

Buchmessen-Initiatorin Beatrix van Ooyen und Monica Keichel wollen zusammenarbeiten und das Buch »Weibliche Genealogie« in Bad Nauheim präsentieren. - Manchmal kommt eins zum anderen: Elvis Presley zum Beispiel zu der serbischen Autorin Ljiljana Habjanovic Djurovic. Nicht in Form einer Begegnung, aber über ein paar Wege, die in Bad Nauheim zusammenlaufen – bei der Elvis-Expertin Beatrix van Ooyen. Sie hat in dem von ihr gegründeten Booy-Verlag den übersetzen autobiografischen Roman

»Weibliche Genealogie« der Schriftstellerin herausgegeben.

...

Zuerst einmal wird das Buch aber auf der am kommenden Sonntag stattfindenden ersten Ernst-Ludwig-Buchmesse präsentiert:

um 13 Uhr in Lesesaal 1.

Dort, im Badehaus 7 bei der Buchmesse, wird übrigens auch das zweite Buch, das im Booy-Verlag erscheinen soll, vorgestellt: »160 Jahre Japonismus« (Lesesaal 2, 12 Uhr, ein Impulsvortrag von Dr. Anett Göthe).

www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim

Prof. Dr. Walter Simon, WZ, 5.04.2017, pm
Prof. Dr. Walter Simon, WZ, 5.04.2017, pm
Prof. Dr. Walter Simon, WZ, 08.2017
Prof. Dr. Walter Simon, WZ, 08.2017

www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/landkreis/fuerstlicher-dichter-als-lenkender-geist

Fürstlicher Dichter als lenkender Geist

Kreisanzeiger, 05.04.2017

ndp.fnp.de/lokales/wetterau/Buchmesse-hat-Fuersten-Poet-als-Vorbild

Kunstförderer und Großherzog Ernst Ludwig steht Pate Buchmesse hat Fürsten-Poet als Vorbild

FNP, 05.04.2017

Palma und die Bücher, Streifzug 4/2017, Text und Fotos : pm
Palma und die Bücher, Streifzug 4/2017, Text und Fotos : pm

Dr. Britta Spranger nimmt an der Buchmesse teil: Sie ist Ausstellerin mit ihren kunsthistorischen Werken und wird Kinder durch den Schmuckhof des Badehauses 7 führen. Die Buchmesse stattet die Kinder mit Klemmbrettern und Buntstiften aus, so dass sie das Gesehene malen können, wenn sie möchten. Herzlichen Dank an Brigitte Lepper, dass wir ihren Artikel veröffentlichen dürfen!

Dr. Britta Sprangers Lesetermin "Wilhelm Jost - Erinnerungen aus meinem Leben" auf der Ernst-Ludwig-Buchmesse am Sonntag, den 09.04.2017 ist 11:00 Uhr - Lesesaal 2 (ooy)

Asien-Einfluss und Hygiene-Coup: Britta Spranger entführt in die Geschichte des Bad Nauheimer Sprudelhofes, Text und Foto: Brigitte Lepper, WZ 30.03.2017
Asien-Einfluss und Hygiene-Coup: Britta Spranger entführt in die Geschichte des Bad Nauheimer Sprudelhofes, Text und Foto: Brigitte Lepper, WZ 30.03.2017

Rita Greves Lese-Termin auf der Ernst-Ludwig-Buchmesse am Sonntag, den 09.04.2017 ist 15:30 Uhr - Lesesaal 2

Titel: "Von gestern nach morgen / Momente / Wie ein Baum / RosenZeit"

Wir danken Rita Greve für die Erlaubnis der Veröffentlichung des Artikels vom 28.03.!

Mehr über Rita Greve finden Sie auf dem

Kunstmarktplatz Bad Nauheim. (ooy)

Das kürzeste Gedicht der Welt  - Rita Greve hat sich vom Steinfurther Haiku-Stein inspirieren lassen, Text und Foto: Rita Greve, 28.03.2017
Das kürzeste Gedicht der Welt - Rita Greve hat sich vom Steinfurther Haiku-Stein inspirieren lassen, Text und Foto: Rita Greve, 28.03.2017
Dagmar Reichardt
Dagmar Reichardt
Buchcover wort.schatz, Lotte-Verlag
Buchcover wort.schatz, Lotte-Verlag

Bad Nauheimer Buchmesse

 Plattform für Autoren

Bad Nauheimer Buchmesse: 9. April 10 bis 18 Uhr mit Lesungen im Badehaus 7. Es gibt auch Angebote für Kinder.

FRIZZ, 28.03.2017: frizz-mittelhessen.metropublisher.net/Kultur/bad-nauheimer-buchmesse


Bücherdämmerung, FR, 25.03.2017, Text: Boris Halva, Fotos: Rolf Oeser und pv

Zum Artikel online: www.fr.de/rhein-main/freizeit/literatur-buecherdaemmerung

WZ / 25. März 2017 / Von Corinna Weigelt

Auf der Ernst-Ludwig-Buchmesse: Diagnose ungewiss - Sonja Böckmann leidet an Syringomelie

WZ / 23. März 2017 / Von Corinna Weigelt

Auf der Ernst-Ludwig-Buchmesse: Vor dem Schlafengehen, Leseflotte möchte Kindern Lust auf Bücher machen

Walter Simon wird sein Buch „Das Bad Nauheim Desaster – Die unendliche Geschichte eines Thermalbades“, auf der Buchmesse am 9. April 2017 im Sprudelhof in Bad Nauheim vorstellen. - Dort wird er auch Gast der Landbote-Redaktion für ein öffentliches Interview sein. Der neue Landbote 21.03.2017, Text: Bruno Rieb, Fotos: pv - Zum Artikel: landbote.info/buchmesse-bad-nauheim


Ernst Ludwigs guter Geist, WZ 22.03.2017, Foto und Text: pv
Ernst Ludwigs guter Geist, WZ 22.03.2017, Foto und Text: pv

Newsletter Redaktionsteam Lokale Agenda 21 Bad Nauheim, Dr. Christine Kunert, Friedberg, 21.03.2017

WZ / 18. März 2017 / Von Corinna Weigelt

Teilnehmer an der Ernst-Ludwig-Buchmesse: Ein Kinderbuch von Verlusten und Neuanfängen

Zwillingsschwestern Doris Daubertshäuser und Ellen Krieger gestalten ein Kinderbuch

WZ / 14. März 2017 / von Harald Schuchardt

Knattern mit dem Großherzog.

 Michael Schlenger ist großer Oldtimer-Fan. Auf der Ernst-Ludwig-Buchmesse wird der Bad Nauheimer Raritäten zeigen.

 

 Wir bitten um Verständnis, dass der Artikel hier nur andeutungsweise als spiegelverkehrtes Foto zu sehen ist.So können Sie zumindest andeutungsweise den Umfang erkennen.

Seit dem 01.02.2017 gestattet die Mittelhessische Druck- und Verlagshaus Verwaltungsgesellschaft mbH in Gießen (Wetterauer Zeitung, Gießener Allgemeine Zeitung, Alsfelder Allgemeine Zeitung) niemandem mehr die Veröffentlichung von Artikeln, die bei ihr erschienen sind. Bisher bekannte Ausnahmen sind Werbeanzeigen und Pressemitteilungen, deren Einreicher mit dem Veröffentlichen auf Webseiten einverstanden sind.

Kinder-Schreibwettbewerb, WZ 09.03.2017, pm
Kinder-Schreibwettbewerb, WZ 09.03.2017, pm

Zum gesamten Artikel in der FNP vom 28.02.2017: ndp.fnp.de/lokales/wetterau/Drache-steht-im-Mittelpunkt

Text und Foto: Petra Ihm-Fahle

Zum Artikel FR vom 28.02.2017 im Internet: www.fr.de/rhein-main/alle-gemeinden/wetteraukreis/bad-nauheim-literatur-vernetzen

Text: Jochen Dietz, Foto: pv


Buchmesse in Bad Nauheim - Der neue Landbote 28.02.2017, Text, Film und Fotos: Bruno Rieb - Zum Internetartikel:

landbote.info/buchmesse-bad-nauheim

Lesestoff im Jugendstil-Ambiente - Der neue Landbote 17.02.2017, Text und Fotos: Bruno Rieb - Zum Internetartikel:

landbote.info/buchmesse-bad-nauheim

19.02.2017, Gießener Allgemeine, Bernd Klühs - www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim


Seit dem 01.02.2017 gestattet die Mittelhessische Druck- und Verlagshaus Verwaltungsgesellschaft mbH in Gießen (Wetterauer Zeitung, Gießener Allgemeine Zeitung, Alsfelder Allgemeine Zeitung) niemandem mehr die Veröffentlichung von Artikeln, die bei ihr erschienen sind. Bisher bekannte Ausnahmen sind Werbeanzeigen und Pressemitteilungen, deren Einreicher mit dem Veröffentlichen auf Webseiten einverstanden sind.

In einem ersten Interview berichten die Veranstalter im Vorfeld der ersten Ernst-Ludwig-Buchmesse Buchmesse über den Werdegang und ihre Begeisterung.

"Großherzog rührt die Werbetrommel", Wetterauer Zeitung, 18.02.2017, Text: Bernd Klühs, Fotos: Nici Merz

www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim

 

Wir bitten um Verständnis, dass der Artikel hier nur andeutungsweise als spiegelverkehrtes Foto zu sehen ist.

So können Sie zumindest andeutungsweise den Umfang erkennen.

Seit dem 01.02.2017 gestattet die Mittelhessische Druck- und Verlagshaus Verwaltungsgesellschaft mbH in Gießen (Wetterauer Zeitung, Gießener Allgemeine Zeitung, Alsfelder Allgemeine Zeitung) niemandem mehr die Veröffentlichung von Artikeln, die bei ihr erschienen sind. Bisher bekannte Ausnahmen sind Werbeanzeigen und Pressemitteilungen, deren Einreicher mit dem Veröffentlichen auf Webseiten einverstanden sind.

Frage an die Aussteller: Was ist der Grund Ihrer Teilnahme?

 

Wir sind als EC Bad Nauheim ein Teil dieser Stadt und der Wetterau. Es ist uns wichtig, zur Stärkung der Identifikation auch kulturelle Veranstaltungen wie die Buchmesse zu unterstützen. Denn auch Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Attraktivität unserer Stadt. - Andreas Ortwein, EC Bad Nauheim

 

"Weil kluge und sympathische Kolleginnen und Kollegen von der schreibenden Zunft vor Ort sein werden." - Kimiautorin Uli Aechtner

 

"Weil Sie so sympathisch sind und ich mich auf die schöne Athmosphäre freue!" - Franzelchen, Franziska Benkendörfer

 

"Weil die Buchmesse Bildung, Unterhaltung, Kunst, Kultur und Menschen vereint." - BOOY-VERLAG, Beatrix van Ooyen

 

„Ich bin in Bad Nauheim geboren und liebe diese Stadt. Das Projekt finde ich einfach großartig: Alle sind eingeladen, ins Herz der Stadt zu kommen und sich anstecken zu lassen, chronisch kreativ zu sein“. - Doris Daubertshäuser

 

"Georg Büchner schrieb am 2. September 1836 an seinen Bruder Wilhelm: "Dabei bin ich gerade daran, sich einige Menschen auf dem Papier totschlagen oder verheiraten zu lassen, und bitte den liebe Gott um einen einfältigen Buchhändler und ein groß Publikum mit so wenig Geschmack, als möglich." Georg Büchner ist seit 180 Jahren tot und kann leider nicht kommen. Wir schon." -  Internetzeitung: Der Neue Landbote

 

„Es macht mich neugierig, wenn ganz unterschiedliche Talente aufeinander treffen. Wenn Menschen Menschen bereichern, entsteht Lebensfreude. Der beste Grund für mich, meine Heimatstadt Bad Nauheim zu besuchen“. - Ellen Krieger

 

„Gutes tun – und darüber reden.“ Ursula Luise Link

 

"Ich freue mich auf Neues und Schönes, auf den sympathischen Austausch mit Kollegen und Besuchern sowie Aufmerksamkeit für meine Produkte geschenkt zu bekommen. Inspiration und Miteinander sind für mich immer motivierend bei der Entwicklung neuer Ideen." -  bluete28, Nannette Niklewitz

 

"Unser Verein wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, vielfältige kulturelle Veranstaltungen, Buchpräsentationen, Schriftstellertreffen und Events zu organisieren. Beteiligungen an den Buchmessen in Frankfurt und Belgrad, sowie jetzt an der Ernst-Ludwig-Buchmesse in Bad Nauheim und regelmäßgige Lesungen sind ein wesentlicher Teil unserer Aktivitäten."

Schriftstellerverein Sieben, Frankfurt

 

"Ernst-Ludwig war nicht nur ein kunstsinniger Mensch, er war auch der neuen Technik seiner Zeit gegenüber aufgeschlossen - wie dem Automobil. Das inspiriert mich als Oldtimer-Blogger, thematisch dazu passende Literatur, Fotos und Werbung zu präsentieren"

Fachübersetzer/-texter & Oldtimerblogger Michael Schlenger